Pressemitteilung:

Schwalm-Eder-Kreis, 21. März 2016

Ein großartiger Einsatz und genau das, was Wir brauchen!!

+von rechts: Lukas Ingold, Jari Pellmann, Rosa-Maria Hamacher, Jan-Christian Fey und Simon Reichhold
+Gruppenbild

Eine gemütliche Gaststätte, ein netter Wirt und ein Raum voll mit jungen Menschen. Am Samstag den zwölften März trafen sich Jungsozialistinnen und Jungsozialisten im Bischhäuser Hof in Neuental zur alljährlichen Unterbezirkskonferenz aller Jusos im Schwalm-Eder-Kreis.

Eine Woche nach der Kommunalwahl in Hessen sind es gemischte Gefühle, die die Stimmung ausmachen. Auf der einen Seite sind die Wahlerfolge der AfD eine bittere Pille für alle demokratischen Parteien in Hessen.  Aber auf der anderen Seite gibt es auch viel Gutes zu berichten.

Begrüßt von Günter Rudolph (MdL) und Dr. Edgar Franke (MdB) gab es eine Menge Lob und Dank für einen engagierten Wahlkampf der Jusos. Es sei ein ,,großartiger Einsatz gewesen und wichtig für unsere Zukunft junge Menschen für Politik zu gewinnen“. Insgesamt 23 Jusos aus dem Schwalm-Eder-Kreis und 10 Gäste nahmen an der Konferenz teil.

Auch die beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Dr. Philipp Rottwilm und Sebastian Vogt berichteten über Zeiten, in denen es keine AG´s und Organisation im Kreis gab. Innerhalb weniger Jahre hat man es geschafft, ein junges Team aufzustellen. Ein Team, das anpackt und vor allem geprägt davon ist, dass ein freundschaftliches Klima herrscht. In Zeiten, in denen Politik für viele immer uninteressanter wird, ist das besonders attraktiv für junge Menschen.

Es gab viel Einigkeit darüber, dass man jetzt die Möglichkeit hat die Rechtspopulisten in den Parlamenten zu stellen und den Menschen zu zeigen für gute Kommunalpolitik reicht es nicht aus, ein einziges Thema für den Wahlkampf zu benutzen. Gebührenfreie Kitas sind nur ein Beispiel für das sich die Jungsozialisten einsetzten und welches die AfD ablehnt.

Neben der Ausrichtung für das kommende Jahr wurde ein neuer Vorstand gewählt. Rosa Hamacher aus Gudensberg wurde einstimmig erneut zur Vorsitzenden gewählt. Verabschiedet wurden Dr. Philipp Rottwilm aus Neuental und Sebastian Vogt aus Schwalmstadt. Sie waren seit 2011 von Anfang an dabei und haben viel mit aufgebaut und geschafft. An der Seite von Martin Herbold aus Homberg wurden Jari Pellmann aus Gudensberg, Jan-Christian Fey aus Frielendorf und Lukas Ingold aus Edermünde als neue stellvertretende Vorsitzende gewählt. Ergänzt wird der Vorstand von den 8 Beisitzern: Jan Alheit aus Neuental, Kevin Anacker aus Guxhagen, Timo Beckmann aus Schwalmstadt, Tobias Goldmann aus Fritzlar, Annika Neupärtl aus Borken, Marc Nitzbon aus Edermünde, Florian Reichhold aus Felsberg und Christopher Sinning aus Fritzlar.

Nachdem man im Wahlkampf mit der Meinungswand und Judith, einer fiktiven Erstwählerin, viele Menschen erreicht hat, haben die Jusos sich vorgenommen weiter Politik für junge Menschen attraktiv zu machen. Ausgerüstet mit einer eigenen Homepage, Facebook-Seite und jeder Menge Fragen, wird dieser fiktive Charakter über Freizeit-, Bildungs-, und weitere Angebote berichten und so die Attraktivität des Schwalm-Eder-Kreises für junge Leute verdeutlichen.  Mit dem Programm ,,10 unter 30“  sollen junge Menschen einen Einblick in die Politik bekommen. Durch Zusammenarbeit mit den Abgeordneten und lokalen Politikern soll das Interesse daran geweckt werden.


Sitemap