Meldung:

15. Februar 2017

Jusos Schwalm-Eder gerüstet für den Wahlkampf

Auf der Dreikönigsklausurtagung am Boglerhaus haben wir uns auf die Bundestagswahl im September vorbereitet und unsere Aktivitäten für das Jahr 2017 geplant.

Von Samstag, den 07.01.2017, auf Sonntag, den 08.01.2017, trafen wir uns im Boglerhaus in Schwarzenborn zur alljährlichen Dreikönigsklausurtagung.

Zunächst wurde die Organisation der Vorstandsarbeit besprochen, um auch in Zukunft einen reibungslosen Ablauf aller geplanten Projekte zu gewährleisten.

Dabei wurden verschiedene Projekte der vergangenen Jahre fest in die Planung für das kommende Jahr mit aufgenommen. So soll die Meinungswand weiterhin fester Bestandteil der Arbeit der Jusos bleiben. Mit der Meinungswand wollen wir durch die Städte und Gemeinden des Schwalm-Eder-Kreises reisen und die Bürgerinnen und Bürger befragen welche Themen, Ängste und Sorgen sie am meisten beschäftigen. Die Ergebnisse der Bürgerbefragung werden Teil unserer zukünftigen sozialdemokratischen Politik für den Schwalm-Eder-Kreis sein. Dass die Meinungswand bisher positiv aufgenommen wurde und wir mit vielen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kamen, bestärkt uns dabei, diese Form der politischen Beteiligung weiter zu betreiben.

Des Weiteren soll das „10 unter 30“-Programm, in dem 10 junge Menschen unter 30 Jahren durch Gespräche mit Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern der SPD einen besseren Einblick in die Politik erhalten sollen, weiterhin angeboten werden.

Doch neben der Organisation dieses politischen Bildungsprogramms ist noch ein Wahlkampf zu gewinnen. Der Bundestagswahlkampf soll die Chance werden, die Wählerinnen und Wähler wieder für die Sozialdemokratie zu begeistern und von unserer Arbeit zu überzeugen.
Da dies aber durch ein paar hochtrabende Reden allein nicht zu bewerkstelligen ist, haben sich die Jusos bereit erklärt den Internet-Auftritt der SPD Schwalm-Eder für den Bundestagswahlkampf mit zu gestalten. Neben der Pflege unserer Facebook-Seite kümmern wir uns auch um das Social-Media-Projekt „Judith Schwalm-Eder“. Judith ist ein fiktiver Charakter. Sie ist gerade 18 Jahre alt geworden und damit Erstwählerin. Die politisch interessierte Judith schreibt daher auf ihrer Website über die Themen, die sie bewegen und ihre Stimme bei der nächsten Wahl beeinflussen. Auf www.judith-schwalm-eder.de kannst du ihr folgen.

Dem Organisatorischen folgte dann der inhaltliche Teil. In zwei verschiedenen Arbeitsgruppen wurde über unsere zukünftigen Zielsetzungen diskutiert. Neben diesem Meinungsaustausch stand auch praktische Arbeit im Vordergrund. So beschlossen wir einen Sozialatlas anzulegen. Dieses Kompendium an Informationen über den Schwalm-Eder-Kreis soll als Orientierung bei zukünftigen politischen Projekten dienen. Als wir nach der getanen Arbeit den Tag in gemütlicher Runde ausklingen ließen, besuchte uns Jürgen Kaufmann der Erste Kreisbeigeordneter des Schwalm-Eder-Kreises, um sich mit uns über die Politik im Schwalm-Eder-Kreis auszutauschen.

Der nächste Tag diente dem Austausch über die Arbeit beider Arbeitsgruppen und danach der Vorbereitung des Bundestagswahlkampfes. Es galt eine Menge Arbeit zu verteilen, die bis zur Bundestagswahl im September anfällt. Hier haben wir auf der Klausurtagung einen ersten Schritt gemacht und sehen uns gut vorbereitet für die Wahl.

Insgesamt war die Klausurtagung ein voller Erfolg. Wir haben zusammen viel erreicht und nebenbei auch viel Spaß gehabt. Es war ein guter Start ins neue Jahr!

Autor: Jasper Jarms


Sitemap