Viel Zuwachs bei den Jusos im Schwalm-Eder-Kreis

Gruppenbild der Jusos Schwalm-Eder im Januar 2018

Die JungsozialistInnen im Schwalm-Eder-Kreis trafen sich von Samstag, den 6. Januar 2018, bis Sonntag, den 7. Januar 2018, zu ihrer traditionellen Dreikönigsklausurtagung im Boglerhaus am Knüllköpfchen. Nach einem spannenden Bundestagswahlkampf bereiteten sie sich dort auf das kommende Jahr und die Landtagswahl vor.

„Besonders freuen wir uns über die vielen Neueintritte! Gerade in den letzten Monaten hatten wir viel Zuwachs an jungen, hoch motivierten Mitgliedern, mit denen wir uns auf das kommende Jahr freuen können.“, sagt Jan-Christian Fey, Vorsitzender der Jusos im Schwalm-Eder-Kreis. So seien allein vier der Anwesenden in den letzten drei Monaten eingetreten. „Da freuen wir uns natürlich riesig drüber!“, sagt Jari Pellmann, stellvertretender Vorsitzender der Jusos Schwalm-Eder. „Das zeigt eindeutig, dass die Jugend eben doch hoch politisch ist und sich stark macht angesichts der turbulenten Zeiten in der Welt.“

Der Schwerpunkt der Inhaltlichen Arbeit lag auf der Landtagswahl in Hessen. Regine Müller (MdL) besuchte die Jusos an dem Wochenende im Boglerhaus und verdeutlichte wichtige Themen für den Wahlkampf. Zusammen diskutierten die GenossInnen über den sozialen Wohnungsbau, die Digitalisierung, moderne Bildung und die Zukunft der Schulsozialarbeit. „Wir sind gut gerüstet für 2018! Es wird Zeit, dass Hessen wieder eine sozialdemokratische Agenda bekommt!“, so Fey.