Jusos Schwalm-Eder zufrieden mit der Bezirkskonferenz der Jusos Hessen-Nord (PM)

Bezirkskonferenz 2018
Delegation der Jusos Schwalm-Eder zur Bezirkskonferenz 2018

Die Jusos Schwalm-Eder waren am vergangen Sonntag, den 15.04.2018 mit 12 DelegiertInnen auf der diesjährigen Bezirkskonferenz 2018 vertreten. Auf dieser wurde René Petzold aus Schenklengsfeld zum neuen Juso-Bezirksvorsitzenden und Jari Pellmann (Gudensberg) sowie Hanna Reichhardt (Morschen) aus dem Schwalm-Eder-Kreis als stellv. Vorsitzende gewählt. Außerdem sind die Jusos Schwalm-Eder durch Diella Kastrati (Schwalmstadt) und Marc Nitzbon (Edermünde) in der Kontrollkommission der Jusos Hessen-Nord vertreten.

Annika Neupärtl (Borken) trat nach zwei Jahren als stellv. Vorsitzende der Bezirksjusos nicht wieder zur Wahl an – für ihre geleistete Arbeit bedanken sich die Jusos Schwalm-Eder herzlich.

Der Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert richtete genauso wie Martina Werner (Mitglied des europäischen Parlaments) und Siegfried Richter, Vorsitzender der AG 60+ Hessen-Nord, ein Grußwort an alle anwesenden Jusos, was die Geschlossenheit in der Bezirksarbeit unterstreicht. „Wie Kevin treffend aufgezeigt hat, kann eine Erneuerung der SPD nur funktionieren, wenn vor allem wir jungen, motivierten Parteimitglieder dafür sorgen, dass #SPDerneuern nicht einfach nur ein gut klingendes Hashtag bleibt. Genau das motiviert mich für das kommende Jahr in meinem neuen Amt.“, so die neu gewählte stellv. Bezirksvorsitzende Hanna Reichhardt.

Darüber hinaus konnten sich die Jusos Schwalm-Eder mit vielen eigenen Anträgen inhaltlich einbringen und weite Teile der Konferenz gestalten. Neben einem eigenen Antrag zur Verbesserung der allgemeinen Finanzbildung erhielt ein gemeinsamer Antrag mit dem Unterbezirk Marburg-Biedenkopf zur Weiterbildung von Lehrkräfte in digitalen Kompetenzen eine breite Mehrheit. Hiervon erhoffen sich die Jusos Schwalm-Eder wichtige Impulse in zukunftsrelevanten Themengebieten, die die Lebens- und Arbeitswelten der jungen Generationen betreffen und bei denen sie in vielen persönlichen Gesprächen auch außerhalb der Partei großen Zuspruch erhalten haben. Ebenfalls konnte ein Antrag für einen Arbeitgeberzuschuss zur gesetzlichen Krankenversicherung für Beamte die Bezirkskonferenz überzeugen.

„Wir sind für dieses Jahr super aufgestellt. Gerade die inhaltliche Arbeit ist wichtig um gemeinsam in Nordhessen Akzente zu setzen. Mit diesen Themen im Rücken und jeder Menge Energie, richten wir unseren Blick auf die Landtagswahl.“, so der stellv. Bezirksvorsitzende Jari Pellmann.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.